default logo

10 Wochen Kurse für Anfänger und Wiedereinsteiger in Power Vinyasa Flow Yoga

Die neuen Kurse für Beginner oder Wiedereinsteiger starten zu folgenden Terminen:





Ziel der 10 Wochen Kurse für Anfänger und Wiedereinsteiger in Power Vinyasa Flow Yoga ist es, Dich als Teilnehmer(in) mit einem Power Vinyasa Flow Yoga Grundwissen auszustatten. So, dass Du nach 10 Wochen regelmäßiger Teilnahme vorbereitet bist, um an den anderen angebotenen Level 1 Power Vinyasa Flow Yoga Klassen teilzunehmen und dem Unterricht dort zu folgen. Darüber hinaus wirst Du auch selbstverantwortlich Yoga zu Hause praktizieren können.

Kursinhalte Beginnerkurs:

W1: Yoga und Atmung Im Vinyasa Flow Yoga spielt die Atmung eine ganz zentrale Rolle. In dieser Yogastunde lernst Du unter anderem die Ujjayi Atmung kennen und ausführen. Natürlich in Kombination mit einer leichten klassischen Power Vinyasa Flow Yoga Praxis.

W2: Sonnengruß A Der Sonnengruss A ist der Sonnengruß für Power Vinyasa Flow Yoga Beginner und wird gleichermaßen auch in den höheren Level zum Aufwärmen geübt. In dieser Yogapraxis lernst Du detailliert diesen Sonnengruß, und lernst wichtige Ausrichtungsprinzipien kennen, die Deine Yoga Praxis zu einer heilsamen Yogapraxis machen.

W3: Sonnengruß B Mit dem Sonnengruß B gehen wir gemeinsam noch ein Stück weiter. Er ist vom Anspruch herausfordernd und aus ihm werden viele stehende Haltungen im Power Vinyasa Flow Yoga geübt. Sonnengruß A und Sonnengruß B sind essentielle Bestandteile vom Power Vinyasa Flow Yoga 10 Wochen Beginnerkurs.

W4: Stehende Haltungen Standpositionen sind kraftvolle und technisch meist herausfordernde Yoga Stellungen (Asanas) die vielfältige Wirkungen auf Muskulatur, Organe, Sinne und Konzentration haben. In dieser Yogastunde lernst Du die stehenden Haltungen kennen die in den regulären Level 1 Power Vinyasa Flow Yogastunden geübt werden.

W5: Rückbeugen Rückbeugen sind Yoga Stellungen in denen die Wirbelsäule nach hinten gestreckt wird. Die Wirbelsäule wird dadurch flexibler, der Brustkorb öffnet sich. Daher werden Rückbeugen oft auch als Herzöffner bezeichnet. Sie können emotionale Blockaden auflösen und haben einen positiven Einfluss auf Grundstimmung und Umweltwahrnehmung.

W6: Vorbeugen Besonders wenn man Gefahr läuft sich im Alltag und in der Welt zu verlieren helfen uns Vorbeugen wieder zu uns zu finden. Auf körperlicher Ebene sorgen sie dafür, dass die gesamte Körperrückseite, besonders die rückwärtige Beinmuskulatur gestreckt und gedehnt wird.

W7: Drehungen Drehungen sind die Detox-Yogaübungen schlechthin und sorgen darüber hinaus dafür, dass die Wirbelsäule auch axial beweglich bleibt bzw. wird. Wie in jedem Teil des Yogakurses wird neben viel Praxis auch auf die wichtigen Ausrichtungsprinzipien eingegangen.

W8: Atem 2 Nach 7 Kurswochen ist es Zeit für eine Wiederholung und Vertiefung der Atemtechniken. Neue Atemübungen (Pranayamas) werden gelehrt und geübt. Du übst in dieser Stunde bereits eine komplette Vinyasa Flow Yoga Klasse, die Dir das Zusammenspiel von Atmung & Yogastellungen noch mehr verdeutlichen werden.

W9: Klassischer Sonnengruß & Hüftöffner Der klassische Sonnengruß ist besonders geeignet um die Hüftgelenke und deren umgebende Muskulatur zu öffnen. Da im Power Vinyasa Flow Yoga oft Themenklassen unterrichtet werden, eignet sich dieser Sonnengruß besonders für Hüftöffner die dann im Anschluss geübt werden. Hüftöffner sind Yoga Stellungen die meist als emotional lösend und befreiend beschrieben werden.

W10: Übungen für das Zentrum und Umkehrstellungen: Zentrum meint die Muskulatur der Körpermitte. Diese ausserordentlich wichtige Muskulatur wird sowohl im Yoga als auch in Sportarten oft vernachlässigt. Die Zentrumsmuskulatur gibt Dir innere Kraft und richtet Dich sozusagen von innen her auf, gibt der Wirbelsäule halt und stabilisiert den Beckenboden. In dieser intensiven Yoga Praxis lernst Du eine Vielzahl von Übungen kennen, die Dir helfen diese Kräfte Deines Zentrums zu entfesseln. Anspruchsvollere Umkehrhaltungen sind z.B. Hand- und Kopfstand. Also Yoga Stellungen die schon ein bestimmtes Maß an Körpergefühl und Kraft voraussetzen. In dieser Klasse wirst Du mit Vorübungen auf diese „Reise“ vorbereitet.

Kursinhalte Wiedereinsteigerkurs:

Bei den Wiedereinsteiger-Kursen handelt es sich um Kurse für Menschen die wieder mit der Yoga Praxis beginnen oder diese fortsetzten möchten. Da der Kurs stets auf die Bedürfnisse der Gruppe abgestimmt wird gibt es für diesen Kurs keinen detaillierten Ablaufplan. Der Kurs wird von unserer Yogalehrerin Romy Siemens geleitet.

Kosten und Anmeldung:

Die Power Vinyasa Flow Yoga 10 Wochen Präventionskurse laufen jeweils über 10 Wochen mit jeweils einer Yogastunde pro Woche bei dem oben genanten Ort und Zeit und kosten pro Teilnehmer 109 €. Die Anmeldung ist nur über den Shop möglich. Du kannst im Shop ein Online-Ticket kaufen , welches dir gratis zugeschickt wird. Nach Ende des Präventionskurses bekommst Du eine Teilnahmebescheinigung für Deine Krankenkasse, welche dann an die Krankenkasse per Post von dir geschickt werden muss um die Kursgebühr von bis zu 100% erstattet zu bekommen.

Kurz vor Beginn des Kurses bekommst Du eine Willkommensmail mit weiteren Infos zum Kurs.
Das Kursticket für die Kurse ist 12 Monate gültig, so kannst Du verpasste Kurseinheiten nachholen. Beim Präventionskurs muss die Teilnahme an mindestens 8 Yoga Stunden innerhalb von 12 Wochen erfolgen.

Eigene Voraussetzungen, weitere Kursinhalte:

Bitte berate Dich vor der Anmeldung mit Deinem Arzt oder Heilpraktiker, ob Du Yoga üben darfst. Es sind keinerlei körperlichen Vorraussetzungen nötig. Wenn Du Dich als sehr steif, ungelenk oder schwach empfindest, ist das ein guter Grund am Power Vinyasa Flow Yoga 10 Wochen Kurs teilzunehmen, denn dieses Körpergefühl wird sich in kürzester Zeit in ein Positiveres verändern.

Wichtig ist für die gesamte Laufzeit des Kurses, neben der regelmäßigen Teilnahme, dass auch eigenverantwortlich zu Hause geübt wird. Dazu wird zu Beginn des Kurses ein gratis Yogakurs Manual als PDF Datei verschickt, in dem Übungsreihen und Links zu gratis Videos enthalten sind.

Wie jede Sportart, jedes Musikinstrument, jeder Beruf, schlicht jede Form von erlernter Tätigkeit setzt auch (und besonders) Yoga eine regelmäßige Übungspraxis voraus. Natürlich kann auch „nur“ einmal die Woche geübt werden. Um jedoch in den Genuss des typischen Yogagefühls zu kommen sollte 2 bis 3 mal pro Woche geübt werden. Yoga kann auf körperlicher, emotionaler und geistiger Ebene ganz bestimmt Wunder bewirken, aber auch Wunder brauchen ihre Zeit. Und das beste und einzige Mittel, um diese Wunder zu bewerkstelligen, ist die eigene und regelmäßige Praxis.

Passend zum 10 Wochen Beginnerkurs findest Du hier ein Kauf-Video mit einer Yogastunde für Beginner und dem Fokus auf Atmung. Dieses Video und auch ein Video zum Thema Hüftöffner kannst Du auch gratis auf unserem YouTube Video Kanal anschauen und Mitmachen.